Goldberg365_197_30.Sept.2016

Ich hatte bereits vergessen, dass ich geschminkte war, dass also jegliche Versuche, unauffällig zu wirken sinnlos waren. Die Selbstverständlichkeit meiner Bewegungen, die Selbstverständlichkeit meiner Präsenz mussten für diejenigen, die zu später Stunde vorbeikamen befremdlich wirken. Älterer Mann mit nicht eindeutig definierbarer Schminke in nicht eindeutig definierbares Tun vertieft. Ein Ritual mit ungewissem Ausgang?

 img_1514img_1513 Weiterlesen

Goldberg365_192_25.Sept.2016

Ich schminke mein Gesicht gleich zu Beginn, ziehe weisse und schwarze Linien. Eine Maske für heute, für diesen Tanz. Der Platz vor dem Container, mein Schatten im Schatten desselben. Als die Sonne von einem Fenster des Hochhauses hinter meinem Rücken hinunterspiegelt, silbriges Licht. Meine Füsse haben einen Ort gefunden, einen Ort, von dem ich sie nicht mehr wegbewegen möchte. Füsse, die stehen.

img_1435img_1434  Weiterlesen

Goldberg365_191_24.Sept.2016

Die Bau Stelle. Ich stelle mich . Stelle mich hin. Baustellen. Hinstellen. Hinlegen tue ich mich nicht. Ich hebe das Einzelgitter hoch sodass die Stange aus ihrer Halterung in einem Stein gelöst wird, schiebe es nach hinten, husche schnell durch die sich ergebende Öffnung, schiebe es zurück und lasse die Stange wieder in ihr Loch senken. Ich bin drin.

img_1420img_1421 Weiterlesen