Goldberg365_357_09.März2017

 

Zwischen Patentamt und VW- Verkauf die leeren Gestänge eines Fahrradparkplatzes.

Heftiger Wind übertönt beinahe die Motoren der wartenden Autos an der Ampel.

 IMG_3562 IMG_3561   IMG_3564 IMG_3563  IMG_3566 IMG_3565 IMG_3568 IMG_3567 IMG_3560 IMG_3569

SERIE: GOLDBERG 365

 

Nummer: 365_357

 Datum: 09.03. 2017

 Uhrzeit Beginn : 21.06

 Uhrzeit Ende: 21.47

 Dauer: 41 Min.

 Land : Österreich

 Stadt/Ort: Wien

 Adresse : Dresdnerstrasse 87

 Geoposition : 48°13’59.82″N    16°23’1.75″E

 Fassung : Glenn Gould

 Sound via : Kopfhörer

 Partner/

Kollaborationen:

 Wetter : bewölkt

 Temperatur : 08 Grad

 Stichworte : Patentamt, Leuchtschrift, Glaspalast

 Streaming : —   — replay

 Zeugen: PassantInnen, AutofahrerInnen

 Raummarker: Stephanie Rauch

 

Bäume. Der VW Glaspalast in dem die polierten Neuwagen stehen. Ein rote Band- Leuchtschrift kündigt non-stop den Verkauf des neuen Golf mit elektro- Antrieb an.

300 Km Radius, ab Frühjahr zu bestellen!

Es bewegt sich die Leuchtschrift, es bewegen sich Autos, die Strassenbahn, und ich bewege mich.

Ein Mann, seinen Rollkoffer im Schlepp stellt sich zum Mülleimer beim Eingang des Patentamts, raucht, wirft die Kippe weg, greift in die Tasche, zückt eine Karte, blickt zu mir, geht los, hält die Karte vor einen Reader, die Türe öffnet sich und er verchwindet im haus, den Koffer wieder hinter sich herziehend.

Schräg gegenüber flackern die defekten Leuchtschriften der Nummer 108. Eine Frau biegt um die Ecke, geht schnell an mir vorüber, überquert die Strasse, noch einmal zurückblickend und geht eine Rampe zum Eingang hinauf.

Wie wird das allgemeine zum Besonderen? Leute steigen aus der Tram aus, gehen ihrer Wege.

Aus einem haltenden Auto klingt dumpf ein Rhythmus, ein Mann blickt zu mir her, wendet sich ab, die Ampel schaltet, der Fahrer beschelunigt.

Konstellationen haltender Autos .

SuV´s, Volvo, BMW. X1, gefahren von einer Frau. Setzt sich an die Hinterreifen des vorderen Fahrzeugs.

Ein anderer BMW, eine traurig blickende Chinesin auf dem Beifahrersitz, hinter ihr, ein dunkler Schatten ein Mann, beschleunigt, blinkt, biegt um die Kurve.

Ich tanze. Ich tanze, ich breite meine Arme aus, wirbele mit dem Wind um die Wette.

Die Türe öffnet sich , ein Security Mann in Uniform kommt heraus, unsere Blicke treffen sich, er hält inne, geht zwei Schritte zurück, kontrolliert die Türe, geht nun schnell beschleunigend und sehr zeilbewusst wirkend um die Ecke.

Ich tanze, ich schreibe Bewegungen in den Wind, ich verbringe Zeit unter dem monotonen Licht der Strassenbeleuchtung. Ich stehe vor der geschlossenen Traffik im Patentamt, ich mache meine Bewegungen kleiner als ein Streifenwagen an der Kreuzung hält. Ich lasse sie wieder grösser werden, als dieser schnell beschleunigt und die Dresdnerstrasse Rcihtung Praterstern hinunterschiesst.

Schreibe einen Kommentar