Goldberg365_235_07.Nov.2016

Der rote Punkt ist nicht nur ein roter Punkt. Bei näherer Betrachtung zeigt sich, dass die rote Farbe ein Hakenkreuz-Zeichen übersprüht. Die einzelnen Linien dieses Nazi-Symbols ragen nun aus dem Rot wie die Beine eines eingesponnenen Insekts.

   img_1986 img_1985     img_1988 img_1987  img_1990 img_1989 img_1992 img_1991 img_1984 img_1993

SERIE: GOLDBERG 365

 

Nummer: 365_235

 Datum: 07.11. 2016

 Uhrzeit Beginn : 21.41

 Uhrzeit Ende: 22.28

 Dauer: 47 Min.

 Land : Österreich

 Ort/Stadt : Wien

 Adresse : Canettistrasse / Hauptbahnhof

Geoposition : 48°11’4.52″N 16°22’47.95″E

 Fassung : Glenn Gould

 Sound via : Phone

 Partner/

Kollaborationen:

 Wetter : bewölkt

 Temperatur : 03 Grad C

 Stichworte : Nazi-Symbol, Insekt, Wandnähe

 Streaming : 3,   replay

 Zeugen: PassantInnen

 Raummarker: Stephanie Rauch

 

Es ist kalt und es weht ein lästiger Wind. Ich starte mit einer hohen Frequenz, tanze weiträumig durch den Raum, der hier um diese Zeit und unter diesen Bedingungen weitgehend menschenverlassen daliegt. Ab und an blinken die Ampellichter der Kreuzung am einen Ende der Unterführung, am anderen leuchtet das erste Bank Headquarter, vor dem immer wieder die Lichterketten der D-Linientrams vorüberrauschen. Dort sind nun zwei Männer in Dunkelblauen Overalls und weissen Helmen zu sehen, die am Bauzaun hantieren, mit einem Smartphone eine Aufnahme machen, weitergehen.

Am fernen Ende erscheint wenig später eine einsame Gestalt, geht beinahe an die Wand gedrückt langsamen Schrittes in meine Richtung, bleibt stehen, schmeisst eine Plastiktasche auf den Boden, dreht sich um, nestelt an den Hosen, pinkelt an den Beton, dreht sich wieder um, bleibt stehen, blickt starr auf die gegenüberliegende Wand. Nach einer gedehnten Weile setzt sie sich wieder in Bewegung, so nahe an der Wand, dass die Platiktasche streift und raschelnd reibende Geräusche entstehen. Erst kurz vor dem Marker und wohl, weil ich nun hinter diesem und ebenfalls in Wandnähe stehe nimmt sie, die ich nun als Jemanden afrikanischer Herkunft erkennen kann, etwas Abstand, geht genauso knapp wie vorher an der Wand am Marker und mir vorüber, schliesst wieder zur Wand auf, schleift seine Tasche an ihr entlang bis er am anderen Ende ins Halbdunkel eintaucht und ich ihn aus den Augen verliere.

Ich setze Score um Score zu den Variationen um, allerdings beeinflusst die Kälte meine Entscheidungen. Ich muss mich warm halten.

Schreibe einen Kommentar