Goldberg365_234_06.Nov.2016

Fünfunddreissig bunte Gestalten auf der einen Seite und 23 auf der anderen, ergänzt von 7 Bäumen, mit rohen Pinseln und bunten Farben an die Wand gekleckst formen den Chor der BetrachterInnen.In der Mitte der Unterführung ein rohes Bettgestell, nur ein Spiegel ungefähr auf Kopfhöhe liegt auf. Unter dem Gestell eine unübersichtliche Sammlung von Gebrauchsgegenständen, Plasticsackeln, die Heimstätte eines abwesenden Obdachlosen.

img_1976 img_1975 Weiterlesen

Goldberg365_231_03.Nov.2016

Zwei junge Frauen und ein junger Typ schlendern über den Platz, setzen sich auf die Mauer hinter den Fahrradständern. Beinahe gleichzeitig kommt eine einzelner junger Mann, laut telefonierend in einer Sprache, die ich für Slowakisch halte. Er stellt sich weiter vorne zur Mauer, lehnt sich an, spricht sehr schnell und sehr laut, während er abwechselnd mit dem linken und rechten Fuss rhytmisch schlenkernde Bewegungen macht, die immer damit enden, dass er mit der Vorderseite der Schuhe auf den Boden stösst.

 img_1945 img_1944 Weiterlesen

Goldberg365_229_01.Nov.2016

Klammer. Der Marker liegt wie eine Klammer auf dem Asphalt, geöffnet zur Strasse mit ihrem um diese Zeit zwar reduzierten, aber trotzdem unablässigen Verkehrsstrom. Eine Klammer, geöffnet zu den mit Plakaten überklebten Betonpfeilern, welche die oberhalb liegende Autobahn mit ihren Auf – und Abfahrten und ihrerseits nie versiegenden Strömen von Fahrzeugen tragen.

 img_1922 img_1923 Weiterlesen